Willkommen beim Verschwisterungsverein Nidda e.V.

Liebe Europäerinnen und Europäer.
Herzlich willkommen auf unserer Homepage. Mein Name ist Petra Becker und ich bin die
Vorsitzende des Verschwisterungsvereins Nidda e.V.
Auch in diesem Jahr wollen wir auf den Europatag aufmerksam machen.
Dieses Jahr ist alles anders. Wir können dieses Jahr durch die Pandemie nicht auf dem
Marktplatz in Nidda singen. Trotzdem wollen wir am Europatag auf Europa aufmerksam
machen.
In Frieden zu leben, ist für uns hier in Deutschland selbstverständlich. In Europa ohne
Grenzkontrollen zu reisen, war selbstverständlich. Seit Corona ist alles anders. Plötzlich sind die Grenzen geschlossen, damit sich das Virus nicht weiter ausbreitet. Dies wurde
gemeinschaOlich von der Europäischen Union beschlossen. Man spricht Maßnahmen ab, um gemeinschaftlich gegen das Virus vorzugehen. Die Länder halten zusammen, unterstützen sich.
Nun können Sie sagen: „das ist doch normal“.
Nichts ist normal, wenn man Freundschaften nicht pflegt.
Nichts ist normal, wenn man sich nicht zusammen an einen Tisch setzt und gemeinsame
Wege geht.
Europa will gepflegt werden. Europa braucht Freundschaften. Europa braucht gegenseitiges Verständnis. Europa braucht Menschen, die an Europa glauben und es akVv leben. Daher dürfen wir den Europatag nicht einfach übergehen, sondern müssen auch in Pandemiezeiten an ihn erinnern. Dies wollen wir heute hiermit tun.
Setzen Sie sich für Europa ein, indem Sie FreundschaOen in unseren Nachbarländern pflegen.
Seien Sie durch und durch Europäer. Dass sichert uns den Frieden, offene Grenzen und vor allem Wertvolle Freundschaften.
Bleiben Sie gesund!
Liebe Grüße
Petra Becker

 

Die Stadt Nidda liegt im Bundesland Hessen, im Wetteraukreis, und bildet das Tor zwischen Wetterau und Vogelsberg.

Der Verschwisterungsverein Nidda e.V. wurde 1978 gegründet zur Bildung und Förderung von Städtepartnerschaften. Dies führte 1980 zur ersten Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt CREST.

Der Verein besteht nun schon 40 Jahre. Auch heute kann uneingeschränkt konstatiert werden, dass sich an der Aktualität der Städtepartnerschaften wenig geändert hat, besonders nach der Grenzöffnung Richtung Osten.

Was zunächst in kleinem Kreis begann, wurde im Laufe der Zeit immer umfangreicher, immer mehr Menschen beteiligten sich im Sinne der Völkerverständigung. Hieraus sind viele Freundschaften entstanden. Aus dem ursprünglichen Kontakt zwischen NIDDA und CREST hat sich 1998 eine weitere Partnerschaft mit der englischen Stadt CROMER entwickelt, da Cromer auch mit Crest verschwistert ist. Zwischenzeitlich kam durch den Mauerfall 1991 eine Verschwisterung mit der Stadt BAD KÖSEN, Sachsen-Anhalt, zustande. Im gleichen Jahr wurde auch die offizielle Verschwisterung mit der österreichischen Stadt WEISSENSTEIN, Kärnten, besiegelt. Für ihre vielfältigen Bemühungen um ein geeintes Europa wurden die Städte CREST, CROMER und NIDDA mit dem Europadiplom ausgezeichnet.

In diesem Sinne sehen wir es als wichtige Aufgabe an, Verbindungen und Freundschaften zu pflegen und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Durch die Städtepartnerschaft zwischen CREST und der italienischen Stadt PONTE SAN NICÓLO haben auch wir Kontakt zu dieser Stadt.

Auf den folgenden Seiten stellen wir gerne unseren Verein und die Partnerstädte vor.